Pressemitteilung
BDB verleiht Ehrenbaumeisterwürde an Rainer Bomba
August 2017

Der Bund Deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure Frankfurt Rhein Main e.V. (BDB), der erst kürzlich neues Mitglied der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) wurde, hat die Ehrenbaumeisterwürde an Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur, verliehen. Im Rahmen eines Festaktes nahm Bomba die Ehre an und trägt damit ab sofort den Titel Baumeister BDB h.c.
„Ich bin stolz, diese Auszeichnung entgegennehmen zu dürfen“, sagte Bomba bei der Verleihung. „Der BDB ist das wichtigste Verbindungsglied der einzelnen Berufsgruppen der Baubranche und deren Qualitätssicherer. Die Würdigung meiner Arbeit durch die Institution ist für mich eine große Ehre.“


V.l.n.r.: BDB-Referent Öffentlichkeitsarbeit Joachim Pfeil, stv. Vorsitzende des VhU-Bauausschusses Thomas M. Reimann, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur Rainer Bomba, 1. Vorsitzender des BDB Dipl.-Ing. (FH) BDB Andreas Ostermann, 2. Vorsitzender des BDB Dipl.-Ing. Carsten Kulbe

Der Erste Vorsitzende des BDB Frankfurt RheinMain, Dipl.-Ing. (FH) BDB Andreas Ostermann, betonte die Eignung Bombas für diese Auszeichnung: „Rainer Bomba stellt eine wichtige Brücke zwischen Politik und unserem Verband dar. Er hat sich mit seiner Arbeit stark für den Erhalt der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) eingesetzt.“Für die VhU war der stv. Vorsitzende des VhU-Bauausschusses Thomas M. Reimann zugegen, der sich intensiv mit Rainer Bomba im Rahmen der Veranstaltung austauschen konnte. Dabei war Reimann die vollzogene Partnerschaft von BDB und VhU wichtig. Reimann erinnerte, dass der BDB zum 01.07.2017 als 76. Mitglied in die VhU aufgenommen wurde. Reimann, der im Ehrenamt bei BDB, VbU und VhU mitwirkt, verweist auf die große Bedeutung des Netzwerkes und macht am Beispiel BDB und VhU noch einmal deutlich, dass durch VhU 150.000 Unternehmen mit rund 1,5 Mio. Beschäftigten in Hessen repräsentiert werden.Dipl.-Ing. Carsten Kulbe, 2. Vorsitzender des Vereins, ergänzte: „Auch steht Herr Bomba für den Erhalt von Traditionen wie dem Diplom-Ingenieur ebenso wie für eine moderne und zukunftsweisende Infrastruktur in Deutschland. Wir schätzen uns glücklich, einen so fähigen Politiker mit unserer höchsten Auszeichnung zu ehren“, so Kulbe.

zurück